Gr√ľne Woche in Berlin 2024

Gr√ľne Woche in Berlin 2024

Gemeinsam mit Mondelńďz International haben wir mit Artengl√ľck auf der Internationalen Gr√ľnen Woche 2024 in Berlin dar√ľber berichtet, wie die Zusammenarbeit zwischen einem Snack-Hersteller und einem Naturschutz-Start Up aussieht.

Seit 2023 setzen Mondelńďz International und Artengl√ľck gemeinsam verschiedene Naturschutzma√ünahmen rund um Bremen und Niedersachsen um. Das Ziel ist dabei, die Biodiversit√§t zu f√∂rdern, indem wir Lebensr√§ume und Futterquellen schaffen. Mit unseren mehrj√§hrigen Bl√ľhwiesen k√∂nnen unter anderem auch die Best√§uberpopulationen erh√∂ht werden, was f√ľr eine nachhaltige Landwirtschaft unerl√§sslich ist. Dank der Waldaufforstungen zu klimaresistenten Mischw√§ldern haben auch Uhus, Rehe und andere Tiere wieder wertvolle Lebensr√§ume.¬†

Denn auch f√ľr unsere Lebensmittelproduktion sind gesunde √Ėkosysteme und Best√§uber sehr wichtig.¬†

Auf der Internationalen Gr√ľnen Woche im Januar 2024 in Berlin konnten wir unsere Erfahrungen und Erkenntnisse aus dieser Kooperation teilen und aufzeigen, wie die Integration von Biodiversit√§t in die Lebensmittelproduktion m√∂glich ist.

An unserem Stand konnten wir den Besuchenden informative Einblicken in unsere Projekte geben – und daneben bestand nat√ľrlich die M√∂glichkeit, einige der beliebten Snacks selbst zu probieren.¬†

Team Artengl√ľck auf einem Bl√ľhfeld

v.l. Silke Puls (Communication Manager DACH bei Mondelez) und Felix Schulze-Varnholt (Co-Founder Artengl√ľck)

ARTENPOST

DU WILLST WISSEN, WAS AUF DEINER BL√úHWIESE & CO. GERADE LOS IST?

Kommunikationskongress  mit Mondelńďz und Artengl√ľck

Kommunikationskongress mit Mondelńďz und Artengl√ľck

Gemeinsam haben wir beim Kommunikationskongress 2023 in Berlin detaillierte Einblicke in unsere Zusammenarbeit gegeben. In unserem Vortrag ‚ÄúEine bl√ľhende Partnerschaft ‚Äď Gemeinsame Nachhaltigkeitskommunikation von Unternehmen und Start-ups‚ÄĚ haben wir unsere Erfahrungen und Strategien f√ľr effektive Zusammenarbeit geteilt. Wie k√∂nnen ein globales Unternehmen und ein Start-up gemeinsam transparente Wege in der Nachhaltigkeitskommunikation gehen? Vor allem unsere partnerschaftliche Zusammenarbeit auf Augenh√∂he ist uns dabei besonders wichtig. Unser gemeinsamer Auftritt beim Kommunikationskongress war ein Zeichen daf√ľr, wie wir gemeinsam den Weg gehen, um Schritt f√ľr Schritt eine nachhaltigere Zukunft zu schaffen.

Artengl√ľck und Caritas Sitzbank

Jenny Linnemann (Pressesprecherin Mondelńďz International DACH; 2. v.l.) und Lara Boze (Co-Founderin Artengl√ľck; 2. v.r.)¬†

ARTENPOST

DU WILLST WISSEN, WAS AUF DEINER BL√úHWIESE & CO. GERADE LOS IST?

Teamevent Waldaufforstung L√ľneburger Heide

Teamevent Waldaufforstung L√ľneburger Heide

Am 19. Oktober 2023 haben wir gemeinsam mit dem F√∂rster Herr Pantelmann und Forstwirten des Vereins Naturschutzpark L√ľneburgerheide ein Teamevent f√ľr die Mitarbeitenden unseres Unternehmenspatens Mondelez durchgef√ľhrt.

Das Ziel des Teamevents war es, neben viel Spa√ü und der St√§rkung des Teams, eine etwa ein Hektar gro√üe Waldfl√§che in der L√ľneburgerheide aufzuforsten. Dabei wurden 1650 Baumkeimlinge der Winterlinde und Stieleiche gepflanzt. W√§hrend einer kleinen Waldwanderung unter F√ľhrung von Herrn Pantelmann, erfuhren die Teilnehmer, vor welchen Herausforderungen der Wald steht und wie nachhaltige Forstwirtschaft aussehen kann.

In naher Zukunft sollen aus den gepflanzten Baumkeimlingen etwa 200 Jungb√§ume heranwachsen. Diese werden durch Naturverj√ľngung einen klimaresistenteren Mischwald bilden.

Artengl√ľck und Caritas Sitzbank

Teilnehmende des Aufforstungsevents zusammen mit den Mitarbeitern des Vereines Naturschutzpark L√ľneburgerheide

ARTENPOST

DU WILLST WISSEN, WAS AUF DEINER BL√úHWIESE & CO. GERADE LOS IST?

Klimaresistente Mischwälder: Eine Antwort auf den Klimawandel

Klimaresistente Mischwälder: Eine Antwort auf den Klimawandel

Klimaresistente Mischwälder: Eine Antwort auf den Klimawandel

Der Klimawandel ist eine der größten Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Die steigenden Temperaturen und häufiger auftretende Extremwetterereignisse bedrohen die Gesundheit und die Zukunft unserer Wälder. Eine mögliche Lösung, um den Auswirkungen des Klimawandels entgegenzuwirken, sind klimaresistente Mischwälder. 

In diesem Blogartikel kl√§ren wir, was klimaresistente W√§lder sind, welchen √∂kologischen Mehrwert sie bieten, worauf es bei einer Wiederaufforstung ankommt und wie Du dabei helfen kannst unsere W√§lder in Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz wieder aufzuforsten.¬†

Dar√ľber hinaus geben wir Dir einen kleinen Einblick in unser erst k√ľrzlich durchgef√ľhrtes Wiederaufforstungsevent in der L√ľneburger Heide gemeinsam mit den Mitarbeitenden unseres Unternehmenspaten Mondelez.

Was sind klimaresistente Mischwälder?

Diese W√§lder bestehen aus einer Vielzahl verschiedener Baumarten statt Monokultur. Mischw√§lder k√∂nnen besser auf Ver√§nderungen im Klima reagieren. In Anbetracht der Klimaver√§nderungen und der steigenden Temperaturen sowie der Zunahme von D√ľrreperioden und Extremwetterereignissen ist es wichtig, widerstandsf√§higere Mischw√§lder anzupflanzen. Durch die Kombination von verschiedenen Baumarten bilden sie ein stabiles √Ėkosystem.

In Deutschland gibt es viele verschiedene Baumarten, die als klimaresistent gelten und in Mischwäldern eingesetzt werden können. Beispiele sind die Traubeneiche, die Hainbuche, die Winterlinde und der Feldahorn. Sie sind allesamt trockenheitstolerant und sehr widerstandsfähig. Welche Baumarten jedoch wirklich gepflanzt werden sollten, damit ein klimaresistenter Mischwald entsteht, variiert von Standort zu Standort, da örtliche Bedingungen eine zentrale Rolle bei der Auswahl der geeigneten Baumarten spielen.

Kornblume in Bl√ľhwiese

Warum Trockenheit und Borkenkäferbefall unsere Wälder bedrohen

Der Klimawandel hat in den letzten Jahren zu immer l√§ngeren und intensiveren D√ľrreperioden gef√ľhrt. ¬†Durch den ausbleibenden Regen und den damit sinkenden Grundwasserspiegel k√∂nnen sich vor allem Flachwurzler wie beispielsweise die Fichte und andere Nadelb√§ume nicht mehr ausreichend mit Wasser versorgen. Die Trockenheit schw√§cht die B√§ume, indem sie ihren Wasserhaushalt st√∂rt und sie so anf√§lliger f√ľr Sch√§dlinge macht. Der Borkenk√§fer ist eine der Hauptbedrohungen f√ľr geschw√§chte W√§lder. Die gestiegene Anf√§lligkeit der B√§ume aufgrund von Trockenheit bietet den Borkenk√§fern ideale Bedingungen, um sich zu verbreiten. Durch die Unterversorgung von Wasser sind die B√§ume nicht mehr in der Lage, die klebrige Masse unter der Baumrinde, das Baumharz zu bilden. Eben dieser Baumharz sch√ľtzt die B√§ume jedoch vor Sch√§dlichen, wie dem Borkenk√§fer. Durch die nur noch d√ľnne Schicht des Baumharzes k√∂nnen sich die Borkenk√§fer einfach durchbohren und so ihre Larven im Inneren der Baumst√§mme ablegen. Nachdem die Larven geschl√ľpft sind, beginnen sie, den Baum von innen aus aufzufressen und sich zu vermehren. Wird ein Baum erst einmal von innen zu stark besch√§digt, wird er instabil und es besteht die Gefahr, dass er im unteren Drittel abbricht, was den Tod f√ľr diesen Baum bedeutet.

In der Vergangenheit wurden h√§ufig aus ganz verschiedenen Gr√ľnden Monokulturen geschaffen. In diesen Monokulturen wurde √ľberwiegend nur eine Baumart angebaut. Dies hat Vorteile, beispielsweise eine effizientere Forstwirtschaft. Allerdings bringen diese Monokulturen auch viele Nachteile mit sich. Die Biodiversit√§t sinkt. Zus√§tzlich sind Monokulturw√§lder anf√§lliger f√ľr Sch√§dlinge, wie beispielsweise den Borkenk√§fer. Mischw√§lder, welche auch Tiefwurzler wie die Hainbuche und die Eiche beinhalten, sorgen f√ľr eine st√§rkere Resilienz des Waldes. Tiefwurzler sind in der Lage, trotz starker Trockenheit, sich besser mit Wasser zu versorgen, da ihre Wurzeln tiefer in den Boden reichen und so den gesunkenen Grundwasserspiegel noch erreichen k√∂nnen. So sind sie in der Lage, ihre sch√ľtzende Harzschicht aufrechtzuerhalten und sind so resistenter gegen√ľber dem Borkenk√§fer.

Der ökologische Mehrwert klimaresistenter Mischwälder

Durch die Vielfalt der Baumarten siedeln sich auch zahlreiche andere Pflanzen- und Tierarten an. Es wird also die Biodiversit√§t gef√∂rdert und Lebensr√§ume geschaffen. Etwa zwei Drittel der 1,6 Millionen bekannten Tier-, Pflanzen- und Pilzarten der Erde beheimaten W√§lder. Klimaresistente Mischw√§lder f√∂rdern die √Ėkosystemstabilit√§t, indem sie Sch√§dlinge und Krankheiten kontrollieren und das Risiko von abrupten Populationseinbr√ľchen reduzieren. Des Weiteren wird die Bodenqualit√§t verbessert, da unterschiedliche Baumarten unterschiedliche N√§hrstoffe aus dem Boden aufnehmen und somit eine ausgeglichene N√§hrstoffbilanz gew√§hrleisten. Dies erm√∂glicht eine nachhaltige Waldwirtschaft, da keine zus√§tzlichen D√ľngemittel eingesetzt werden m√ľssen. Durch die Mischung von Baumarten werden die Risiken von Sch√§dlingen, Krankheiten und Trockenheit reduziert. W√§hrend einige Baumarten beispielsweise Trockenperioden besser √ľberstehen k√∂nnen, sind andere widerstandsf√§higer gegen Sch√§dlinge. In einem klimaresistenten Mischwald haben negative Auswirkungen des Klimawandels daher wie oben erw√§hnt weniger Einfluss auf den Gesamtbestand der B√§ume. Ein weiterer √∂kologischer Mehrwert liegt in der Verbesserung der Luftqualit√§t. Die B√§ume nehmen unterschiedlich viel CO‚āā je nach Art auf. Im Vergleich zur Monokultur nehmen Mischw√§lder besser CO‚āā auf und wandeln es in Sauerstoff um. Dies wirkt sich positiv auf das Klima und die Luftqualit√§t in der Region aus.

Die richtige Vorgehensweise bei der Wiederaufforstung

Bei der Wiederaufforstung klimaresistenter Mischw√§lder gibt es mehrere wichtige Aspekte, die es zu beachten gilt. Eine genaue Planung sowie die Ber√ľcksichtigung von √∂kologischen Faktoren sind dabei von gro√üer Bedeutung.

1. Auswahl der Baumarten: Es ist entscheidend, geeignete Baumarten auszuw√§hlen, die nicht nur widerstandsf√§hig gegen√ľber den aktuellen und zuk√ľnftigen klimatischen Bedingungen sind, sondern auch den Bedingungen vor Ort (z.B. Boden). Die Auswahl der Baumarten anhand der individuellen Standortbedingungen erfolgt durch F√∂rster und F√∂rsterinnen, welche sich in ihrem Forstgebiet bestens auskennen.

2. Vielfalt und Mischkultur: Klimaresistente Mischw√§lder zeichnen sich durch eine hohe Artenvielfalt aus. Durch die Kombination verschiedener Baumarten entsteht eine gr√∂√üere genetische Vielfalt, die den Wald widerstandsf√§higer gegen√ľber Umweltver√§nderungen macht. So werden bei Mischw√§ldern verschiedene Nadelh√∂lzer als auch unterschiedliche Laubbaumarten in einem Waldareal gepflanzt. Zudem k√∂nnen Mischkulturen das Risiko von Sch√§dlingsbefall reduzieren und die Produktivit√§t des Waldes erh√∂hen.

3. F√∂rderung der nat√ľrlichen Regeneration: Es ist wichtig, Ma√ünahmen zu ergreifen, um die nat√ľrliche Regeneration des Waldes zu unterst√ľtzen. Dies beinhaltet die Schaffung optimaler Bedingungen f√ľr die Keimung und das Wachstum von B√§umen, wie beispielsweise die Verringerung von Konkurrenzpflanzen und den Schutz vor Wildverbiss. Dazu m√ľssen Brombeerstr√§ucher, welche die kleinen Baumsetzlinge leicht √ľberwuchern, per Hand zur√ľckgeschnitten werden und Umz√§unungen zum Schutz vor Rehen und anderen Tierarten gesetzt werden.

4. Bodenvorbereitung und Bodenqualit√§t: Des Weiteren ist eine fachgerechte Bodenvorbereitung von essentieller Bedeutung. Der Boden sollte auf seine Beschaffenheit und N√§hrstoffgehalt √ľberpr√ľft werden, um die besten Wachstumsbedingungen f√ľr die B√§ume zu schaffen. Bei der Pflanzung ist darauf zu achten, dass die B√§ume ausreichend Platz haben, um zu wachsen.

5. Monitoring und Anpassung: Es ist wichtig, den Fortschritt der Wiederaufforstung zu √ľberwachen und Anpassungsstrategien zu entwickeln. Durch regelm√§√üige √úberwachung k√∂nnen Probleme fr√ľhzeitig erkannt und geeignete Ma√ünahmen ergriffen werden, um den Erfolg der Wiederaufforstung zu gew√§hrleisten. Auch die Pflege und ggf. regelm√§√üiges Gie√üen (bei starker Trockenheit) der jungen B√§ume ist entscheidend f√ľr eine erfolgreiche Wiederaufforstung.

Damit die Wiederaufforstung gelingt, ist Fachwissen in den verschiedensten Bereichen notwendig, wie z.B. der Botanik, der Forstwirtschaft und Biodiversit√§t. Wenn Du selbst bei Wiederaufforstungsprojekten unterst√ľtzen m√∂chtest, ist es deshalb wichtig, auf erfahrene Organisationen zur√ľckzugreifen.

Kornblume in Bl√ľhwiese

Teamevents im Wald

Bei Artengl√ľck forsten wir dank der Unterst√ľtzung unserer Paten W√§lder in ganz Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz wieder auf. Dabei k√∂nnen wir auch Dich auch im Rahmen eines Teamevents mit in den Wald nehmen. Dabei begehen wir die Aufforstungsgebiete, sprechen mit F√∂rstern und F√∂rsterinnen, lernen verschiedene Baumarten und den Wald als √Ėkosystem besser kennen und besprechen, wie bedeutend die Rolle der Artenvielfalt ist.¬†

Wenn Du auch ein Waldaufforstungsprojekt unterst√ľtzen und in Form eines Teamevents dabei sein m√∂chtest, kontaktiere uns unter kontakt@artenglueck.de.

Beispiel: Wiederaufforstung in der L√ľneburger Heide mit Mondelez

Du kannst dir das noch nicht so ganz vorstellen? Kein Problem, wir nehmen dich mit und zusammen werden wir den 35 flei√üigen Mitarbeitern von Mondelez, den regionalen Forstwirten und dem F√∂rster bei diesem Event √ľber die Schulter schauen.

Neben viel Spa√ü, der St√§rkung des Teams und des Umweltbewusstsein ist das Hauptziel des Events eine Fl√§che von etwa einem Hektar mit Mischwald aufzuforsten. Um 9 Uhr morgens bei Morgentau und schwachem Sonnenschein Mitte Oktober startet das Teamevent von Mondelez auf dem Hof Meningen. Nach dem Eintreffen der Mitarbeitenden von Mondelez geht es direkt in den Wald hinein. Nach einem kurzen Fu√ümarsch von zehn Minuten erreichen wir die Stelle, welche die Forstwirte und der F√∂rster f√ľr die Wiederaufforstung bereits vorbereitet haben. Nach einer kurzen Begr√ľ√üung und Einweisung werden drei Gruppen unter der Leitung der Forstwirte bzw. des F√∂rsters gebildet. Zwei Gruppen starten daraufhin direkt damit, die Baumkeimlinge mit einem Sparten im Abstand von 1,5 Metern in bereits aufgelockerten Boden zu pflanzen. Bei diesem Event in der L√ľneburger Heide werden zwei Baumarten gepflanzt. Zum einen die Stieleiche sowie die Winterlinde. Durch das Pflanzen weiterer Baumarten, z.B. Kastanien, seitens der Forstwirte sowie durch die Naturverj√ľngung, soll in Zukunft auf der Fl√§che ein Mischwald entstehen. Je nach Region werden andere Baumarten verwendet.¬†

Kornblume in Bl√ľhwiese

W√§hrend zwei Gruppen bereits flei√üig mit der Wiederaufforstung besch√§ftigt sind, startet die dritte Gruppe, angef√ľhrt durch den F√∂rster Matthias Pantelmann, einen Waldspaziergang. W√§hrend des einst√ľndigen Spazierganges erkl√§rt Herr Pantelmann welche Baumarten im Wald ans√§ssig sind, wie die Arbeit eines F√∂rsters aussieht, wann welche B√§ume zum F√§llen ausgew√§hlt werden, welche aktuellen und zuk√ľnftigen Bedrohungen der Wald, besonders im Hinblick auf den Klimawandel ausgesetzt ist und welcher Baum sein Lieblingsbaum ist. Im Laufe des Tages bekommen alle Gruppen die M√∂glichkeit, am Waldspaziergang teilzunehmen.

Kornblume in Bl√ľhwiese

Gegen 13 Uhr gibt es eine Mittagspause. Hierf√ľr wurde bereits ein kleines Zelt mit Buffet durch eine regionale Catering Firma aufgebaut. Zu essen gibt es neben vegetarischen Eintopf und Nachtisch Buchweizensp√§tzle sowie Rindergulasch aus der Region. Nach der St√§rkung geht es direkt weiter. Gegen 15:30 Uhr neigt sich das Event dem Ende. Nach einer gemeinsamen Verabschiedung und kollektiven Aufr√§umen im Wald geht es f√ľr die Mitarbeitenden von Mondelez wieder Richtung Bus und nach Hause.¬†

Dank der¬† Arbeit vieler flei√üiger H√§nde, der tollen und herzlichen Atmosph√§re sowie der fachlichen Unterst√ľtzung der Forstwirte wurden so auf der ein Hektar gro√üen Fl√§che rund 1650 Baumkeimlinge gepflanzt. Die Mitarbeitenden des Forstbetriebes werden noch weitere Keimlinge pflanzen, so dass am Ende 2000 Baumkeimlinge auf dieser Fl√§che gepflanzt wurden. Aus diesen 2000 Keimlingen sollen etwa 200 Jungb√§ume wachsen. Durch das enge aneinander Pflanzen soll der Konkurrenzkampf zwischen den B√§umen gef√∂rdert werden. Dies sorgt daf√ľr, dass die B√§ume im Wettkampf um die Sonne schneller gerade nach oben Richtung Licht wachsen.

Kornblume in Bl√ľhwiese

Wie Du und Dein Unternehmen helfen könnt

Du hast Lust Dich an der Wiederaufforstung zu beteiligen oder diese zu unterst√ľtzen?!

Bei Artengl√ľck f√ľhren wir verschiedene regionale Naturschutzma√ünahmen durch. Darunter die Wiederaufforstung von Mischw√§ldern in Deutschland, √Ėsterreich und der Schweiz. Dazu arbeiten wir mit F√∂rsterinnen und F√∂rstern in der jeweiligen Region zusammen, da diese sich optimal mit den Standortbedingungen auskennen und die nachwachsenden Jungb√§ume bei Bedarf pflegen.

Indem Du sogenannte Patenschaften abschlie√üt, setzt Du Dich f√ľr die Entstehung neuer Waldgebiete ein. Und das in Deiner Region und nicht im entfernten Regenwald. Gerne kannst Du uns auch Deinem Unternehmen oder Deinen Bekannten vorstellen. Jeder Quadratmeter z√§hlt!¬†

Falls Du Interesse daran hast, zusammen mit Deinem Kollegium oder mit Deinem Team an solch einem Wiederaufforstungsevent teilzunehmen, kontaktiert uns gerne. Dies ist eine tolle Möglichkeit, das Teambuilding und das Umweltbewusstsein innerhalb Deines Teams zu stärken.

FAZIT

Zusammenfassend kann die Wiederaufforstung von klimaresistenten Mischwäldern einen bedeutenden Beitrag im Kampf gegen den Klimawandel leisten. Sie bieten nicht nur ökologische Vorteile wie die Verbesserung der Biodiversität und Luftqualität, sondern können auch dem Artensterben entgegenwirken. Bei der Wiederaufforstung ist es wichtig, die richtigen Baumarten auszuwählen und eine sorgfältige Bodenvorbereitung sowie Pflege der jungen Bäume vorzunehmen. Nur durch eine ganzheitliche und nachhaltige Herangehensweise kann der Erfolg der Wiederaufforstungsmaßnahmen gewährleistet werden.

ARTENPOST

DU WILLST WISSEN, WAS AUF DEINER BL√úHWIESE & CO. GERADE LOS IST?

Teamaussaat einer Bl√ľhwiese

Teamaussaat einer Bl√ľhwiese

Zusammen mit unserem Unternehmenspaten Mondelez durften wir bereit Mitte September 2023 das Teamevent Aussaat Bl√ľhwiese ausrichten.

Zu Beginn startete das Event mit einer kleinen Begr√ľ√üung und einer kurzen Erkl√§rung, weshalb Bl√ľhwiesen so wichtig f√ľr uns sind. Au√üerdem haben wir uns das Saatgut, welches wir zum Auss√§en der Bl√ľhwiesen verwendeten, genauer angesehen. Danach ging es direkt los an die Arbeit.

Damit jeder Teilnehmende jede T√§tigkeit einmal durchf√ľhren konnte, wurden drei Gruppen gebildet. Diese drei Gruppen wechselten sich in ihren Aufgaben ab. Zu den Aufgaben an diesem Tag z√§hlte das Harken der Erde, das Auss√§en des Saatguts sowie das¬† finale Walzen des Erdbodens.

Nach drei spaßigen Stunden war das Event schon wieder vorbei.

Artengl√ľck und Caritas Sitzbank

Teamevent Aussaat Bl√ľhwiese gemeinsam mit den Mitarbeitenden unseres Paten Mondelez

ARTENPOST

DU WILLST WISSEN, WAS AUF DEINER BL√úHWIESE & CO. GERADE LOS IST?

Bl√ľhwiesen in Bremen

Bl√ľhwiesen in Bremen

Am 9. Mai 2023 haben wir gemeinsam mit Landwirt Lorenz Fischer zwei Bl√ľhwiesen im Bremer-Raum einges√§t.

Dabei hat Mondelez eine der Bl√ľhwiesen im Rahmen eines Volunteering-Days per Hand ausges√§t.

‚ÄěWir engagieren uns mit unseren Nachhaltigkeitsprogrammen in den Bereichen, wo wir den gr√∂√üten Unterschied machen k√∂nnen. Die Rohware f√ľr unsere Produkte spielt dabei eine entscheidende Rolle. Die F√∂rderung und der Schutz von Biodiversit√§t ist beispielsweise in unserem europ√§ischen Programm
Harmony f√ľr nachhaltigen Weizenanbau verankert‚ÄĚ erkl√§rt Jenny Linnemann, Pressesprecherin
Mondelńďz International DACH. ‚ÄěWir freuen uns, dass wir in Deutschland eine Partnerschaft mit
Artengl√ľck starten, um gemeinsam mehr Bewusstsein f√ľr das Thema zu schaffen. Dank unseres Partners bekommen wir neue Einblicke in das Thema Artenschutz und k√∂nnen gemeinsam mit unseren Mitarbeiter*innen bei Corporate Volunteering Eins√§tzen mithelfen, um einen positiven Wandel zu unterst√ľtzen.‚ÄĚ

Ein einzigartiger Blick auf eine bl√ľhende Wiese mit blauer Blume, die den Fr√ľhling begr√ľ√üt

v.l. Felix Schulze-Varnholt (Co-Founder Artengl√ľck) mit Jenny Linnemann (Pressesprecherin Mondelńďz International DACH)

ARTENPOST

DU WILLST WISSEN, WAS AUF DEINER BL√úHWIESE & CO. GERADE LOS IST?

Cookie Consent mit Real Cookie Banner